FAQ - Fragen und Antworten

Anmeldung

 

Druckertreiber

 

Einschreiben

 

Kosten / Abrechnung

 

Premium-Versand

 

Sonstiges

 

System

 

Übertragung

 

Verarbeitung

 

Wie kann ich mich bei LetterXpress anmelden?

Über den Menüpunkt „Anmelden“ können Sie Ihre Daten eingeben und anschließend auf „Anmelden abschließen“ klicken.

Wenn ich nicht in Deutschland bin, kann ich LetterXpress trotzdem nutzen?

Ja. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass die Umsatzsteuer berechnet wird.

Kann ich einen Brief nach der Übertragung anschauen?

Im Menü „Tracking“ haben Sie die Möglichkeit in den Sendungsdetails den Brief anzeigen zu lassen.

Wie kann ich Briefe nach der Installation des Druckertreibers an LetterXpress übertragen?

Nach Erstellung Ihres Briefes klicken Sie auf „Drucken“ und wählen den LetterXpress Druckertreiber aus. Sie werden dann automatisch auf die LetterXpress Druckertreiberansicht weitergeleitet. Dort wählen Sie aus wie Ihr Brief gedruckt und versendet werden soll. Sie haben unter anderem die Möglichkeit einen Brief mit Briefpapier als Hintergrund einzufügen, die Geschäftsbedingungen auf die Rückseite zu drucken und Beilagen in Form von PDF anzuhängen. Nach Prüfung aller Eingaben klicken Sie auf „Drucken“ und Ihr Brief wird zu Bearbeitung weitergeleitet.

Wie sicher ist die Übertragung meiner Briefe und Anlagen über das Internet?

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt (SSL-Verbindung mit 256-Bit-Verschlüsselung).

Wie kann ich den Druckertreiber installieren?

Sie können den Druckertreiber unter dem Reiter „Download“ herunterladen. Nach Beendigung des Downloads klicken Sie auf das Objekt und folgen dann den Anweisungen.

Wie kann ich den Druckertreiber deinstallieren?

Sie können den Druckertreiber unter „Systemsteuerung „ > „Programme und Funktionen“ deinstallieren.

Muss ich meine Druckvorlagen ändern?

Nein. Wenn Sie bislang Ihre Briefe in einem Fensterumschlag versendet haben, dann machen wir das genauso. Unsere Philosophie ist es, LetterXpress sollte sofort anwendbar sein, ohne dass die gesamten Druckvorlagen in den jeweiligen Anwendungen verändert werden müssen. Wenn die Empfängeradresse in der Druckvorschau des Druckertreibers im markierten Fensterbereich steht, ist es optimal. Dann haben Sie die Möglichkeit, nach dem Login im Tracking-Bereich unter Sendungsdetails die Empfängeradresse vollständig einzusehen. Wenn die Empfängeradresse außerhalb des Fensterbereichs ist, dann wird die Adresse nur teilweise dargestellt. Der Brief wird trotzdem fachgerecht verarbeitet und versendet.

Sendungen bei dem die Adresse komplett außerhalb des Fensterbereichs liegen oder bei denen keine Adresse vorhanden ist, werden ebenfalls gedruckt und versendet. Da wir einen komplett automatisierten Prozess für LetterXpress verankert haben, können diese Sendungen nicht ausgesteuert werden. Die Sendungen werden dann als unzustellbar an den Absender zurückgehen (sofern eine Absenderadresse lesbar ist) oder die Deutsche Post stellt uns den Brief als unzustellbar zurück.

Wenn Sie Ihre Vorlagen anpassen möchten, um den gesamten Service von LetterXpress zu nutzen, dann finden Sie hier Angaben zum Brieflayout, bzw. eine Word-Vorlage. Bei Fragen dazu, wenden Sie sich gern an unseren Support per Mail (support@letterxpress.de) oder rufen Sie uns unter 0800 6559 000 an.

Gibt es eine Anleitung für den Druckertreiber / die Serienbrieffunktion?

Ja. Hier können Sie sich eine Anleitung für den Druckertreiber bzw. für die Serienbrieffunktion im PDF-Format herunterladen.

Drag & Drop

Sie können Ihre Briefe über Drag & Drop in den LetterXpress Drucktreiber einfügen. Öffnen Sie den LetterXpress Druckertreiber und ziehen dann Ihren Brief in das Fenster des Drucktreibers. Sie können auch mehrere Briefe zusammen in den Druckertreiber ziehen. Sollen die Briefe nicht zusammen verschickt werden, dann können Sie diese mit der Serienbrieffunktion trennen. Download Anleitung Drag & Drop

Bestehendes PDF-Dokument mit dem LetterXpress Druckertreiber übertragen

Wenn Sie ein fertiges PDF-Dokument mit dem Druckertreiber zu LetterXpress übertragen möchten bitte wir Sie dieses nicht mit Adobe Acrobat oder einem alternativen PDF-Viewer zu öffnen und dann über „Drucken“ in den Druckertreiber zu laden. Bitte nutzen Sie, um fertige PDF-Dokumente zu übertragen, die Drag & Drop Funktion des Druckertreibers. Dazu müssen Sie LetterXpress unter Programme starten, um das PDF-Dokument anschließend per Drag & Drop in das entsprechende Feld ziehen zu können. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Beschreibung der Drag & Drop Funktion. Download Anleitung Drag & Drop

Keine mit Passwort gesicherten PDF-Dokumente übertragen

Versuchen Sie niemals PDF-Dokumente mit Passwortschutz über LetterXpress zu übertragen. Dies führt dazu, dass wir ein defektes PDF-Dokument erhalten, das nicht produziert werden kann. Stellen Sie also sicher, dass Sie vor der Übertragung immer den Passwortschutz aufheben.

Try-Icon

Mit der aktuellsten Version des LetterXpress Druckertreibers wird automatisch auf dem Desktop das LetterXpress-Logo (Try-Icon) zum Schnellstart abgelegt. Bei jedem Startvorgang des Computers wird das Try-Icon geladen. Das LetterXpress Try-Icon können Sie mit der Maus auf dem Desktop verschieben (mit der Maus auf das Icon gehen, linke Maustaste drücken und dann bewegen). Wenn Sie das Try-Icon ausblenden wollen, ist dies über die Taskleiste möglich.

Was unterscheidet die drei von LetterXpress angebotenen Einschreiben-Varianten?

Bei einem Einwurf-Einschreiben ist keine Unterschrift des Empfängers nötig, der Zusteller wirft die Sendung in dessen Briefkasten und dokumentiert diesen Vorgang mit seiner Unterschrift auf dem Auslieferungsbeleg. Dadurch ist sichergestellt, dass der Brief angekommen ist. Eine Bekanntgabe gegenüber dem Empfänger, wann bzw. dass ein Einschreiben eingeworfen wurde, muss nicht erfolgen. Gerichtlich kann eine förmliche Zustellung nicht bewiesen werden. Ein solches Einschreiben erfüllt nicht die rechtlichen Anforderungen an eine förmliche Zustellung. Jedoch kann die Annahme des Schreibens auch nicht verweigert werden, da der Adressat nicht verhindern kann, dass die Sendung durch den Zusteller in den Briefkasten eingeworfen wird. Diese Form des Einschreibens ist sinnvoll, wenn Fristen eingehalten werden müssen.

Das „Übergabe“-Einschreiben ist ein Einschreiben ohne jede Sonderleistung. Der Empfänger, sein Bevollmächtigter oder ein Empfangsberechtigter muss den Erhalt quittieren. Der Zusteller dokumentiert die Übergabe ebenfalls.

Bei einem eigenhändigen Einschreiben muss die Übergabe an den Empfänger persönlich oder einem zum Empfang Bevollmächtigten gegen Unterschrift erfolgen. Ist eine Zustellung nicht möglich, wird der Empfänger benachrichtigt und kann die Sendung in der Postfiliale abholen. In diesem Fall kann nicht an eine Postfachadresse versendet werden.

Verweigert ein Empfänger, Empfangsbevollmächtigter oder Postempfangsbeauftragter die Annahme eines Einschreibens, wird die Sendung als Einschreiben an den Absender zurückgesandt.
Ein Ersatzempfänger kann die Annahme ablehnen. Dann wird der Empfänger benachrichtigt und die Sendung für ihn in der Postfiliale zur Abholung hinterlegt.

Was ist eine DV-Freimachung?

DV-Freimachung bezeichnet eine elektronische Variante der Porto-Entrichtung. Die DV-Freimachungszeile wird mit in das Adressfenster des Briefes gedruckt und beinhaltet auch die notwendigen Angaben für Einschreiben, wie z. B. den Portoaufschlag und die eindeutige Sendungsnummer zur Sendungsverfolgung. Die Sendungsnummer wird dann im Kundenkonto im Bereich „Tracking“ bei Ihrer Sendung hinterlegt und ermöglicht Ihnen die Sendungsverfolgung. Mit diesem nahezu automatisiertem Workflow können wir die Kosten für die Bearbeitung der Einschreiben für Sie so gering wie möglich halten.

Wie kann ich eine Sendung verfolgen?

Wählen Sie auf der Seite von LetterXpress nach dem Login „Tracking“ aus. In der Statusmaske sehen Sie die von Ihnen gewählte Einschreiben-Variante mit der entsprechenden Sendungsnummer. Die Sendungsnummer ist mit der Sendungsverfolgung der Deutschen Post AG verlinkt. Sie werden automatisch weitergeleitet und erhalten den Statusbericht zu Ihrem Einschreiben.

Was muss ich bei der Adressierung eines Einschreibens beachten?

Bei LetterXpress benötigen Einschreiben für den Versand eine DV-Freimachung. Diese Daten-Verarbeitung-Freimachung dient der elektronischen Entrichtung von Portogebühren und macht jede Sendung unverwechselbar und nachvollziehbar. Die DV-Freimachung erfolgt im Adressfeld über der Adresse und, falls vorhanden, unter der Absenderzeile.

Durch diese besondere Positionierung müssen ganz bestimmte Abstände eingehalten werden, damit Ihr Einschreiben ordnungsgemäß bearbeitet und versendet werden kann.

Bitte berücksichtigen Sie beim Aufbau der Absender- und Empfängeradresse folgende Maße:

Einschreiben

Vorlagen und Maße finden Sie auch im Kundenbereich unter Download.

Sollte Ihr Einschreiben einmal nicht die richtigen Abstände für die Adressierung aufweisen und daher nicht zu bearbeiten sein, erhalten Sie von uns eine Rückmeldung per Mail. Der in Rechnung gestellte Betrag wird storniert.

Kann mein Startguthaben für Einschreiben genutzt werden?

Bitte beachten Sie, dass das Startguthaben* nicht für Einschreiben (Einschreiben Einwurf, Einschreiben, Einschreiben Eigenhändig) genutzt werden kann. Um ein Einschreiben verschicken zu können, laden Sie Ihr Guthaben bitte nach der Anmeldung unter „Konto > Guthaben auszahlen“ auf.

Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit?

Nein. Die genannten Konditionen gelten ab der ersten Sendung.

Gibt es eine Mindestversandmenge?

Die Mindestversandmenge ist ein Brief.

Bekomme ich eine Rechnung?

Sie erhalten Ihre Rechnung in digitaler Form im Kundenportal. Dies geschieht zum 1. jeden Monats.

Kann ich mir das eingezahlte Guthaben auszahlen lassen?

Um sich Ihr Guthaben auszahlen zu lassen, klicken Sie im Kundenkonto auf „Konto > Guthaben auszahlen“. Bitte beachten Sie, dass das Startguthaben*, Gutscheine oder Aktionsguthaben (z. B. Wechselbonus) nicht ausgezahlt werden können.

Warum ist LetterXpress so günstig

Durch das Bündeln des gesamten Druckvolumens unserer Kunden reduzieren sich die Einrichtekosten. Zusätzlich erhalten wir durch die Bündelung des Briefvolumens für vollbezahlte Sendungen Portorabatte, die wir direkt an Sie weitergeben.

Wo kann ich mein Guthaben aufladen?

Ihr Guthaben können Sie im Menü „Konto > Guthaben aufladen“ aufladen.

Wo kann ich meinen Gutscheincode eingeben?

Sie können Ihren Code Im Menüpunkt „Konto > Guthaben aufladen > Gutschein einlösen“ eingeben

Sendungen bis 16 Uhr an LetterXpress übergeben

Sie wollen einen Brief nach 14 Uhr und bis 16 Uhr mit dem Premium-Service versenden? Dies ist bei OnlineXpress mittels einer Checkbox einzustellen.

Nach dem Kunden-Login bei LetterXpress gehen Sie auf den Navigationspunkt „ONLINEXPRESS“ und stellen wie gewohnt den Brief als PDF-Datei in die Box ein.

Der Premium-Service ist für nationale Einzelsendungen, Serienbriefe und für alle Versandformate (Standard-, Kompakt- und Großbrief) buchbar. Der Mehrpreis von 15% pro Sendung wird automatisch dem kalkulierten Sendungspreis aufgeschlagen. Bei Einschreiben und internationalen Sendungen ist dieser Service nicht möglich. Für die Kunden, die den LetterXpress-Treiber nutzen, dauert es noch ein wenig, bis wir es auch dort umgesetzt haben.

Ich habe spezielle Anforderungen bzw. ein hohes Volumen zu versenden. Kann LetterXpress hier helfen?

LetterXpress ist hauptsächlich für kleinere bis mittlere Sendungsmengen bis hin zu Serienbriefen geeignet. Bei hohen Sendungsmengen oder speziellen Anforderungen wenden Sie sich bitte direkt an LetterXpress, in dem Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular schreiben oder unsere kostenlose Hotline kontaktieren. Wir finden für Ihre Anfrage eine Lösung – versprochen!

Handhabung von Dokumenten mit Bildern

Die Dateigröße Ihre Dokumente wird von der Anzahl, der Größe und der Auflösung der eingebetteten Bildern beeinflusst. Beim Einscannen bzw. Einfügen von Bildern ist in der Regel eine Auflösung von 200 dpi ausreichend um ein gutes Druckbild bei LetterXpress zu erreichen. Bei Bildern die in einer höheren Auflösung (z.B. 600 dpi) gescannt oder eingefügt werden, ist eine Qualitätsverbesserung auf den gedruckten Dokumenten nicht sichtbar. Die Folge ist aber, dass sich die Dateigröße wesentlich vergrößert, was dann wiederum eine längere Übertragungszeit zu LetterXpress nach sich zieht. Bei den gängigen Programmen (z. B. Microsoft Word) gilt, selbst wenn nur ein Ausschnitt aus einem gescannt Bild eingefügt werden soll, wird die Dateigröße aufgebläht, da das Bild nicht wirklich ausgeschnitten wird, sondern immer noch komplett eingebettet ist, nur nicht sichtbar Hier kann man mit Bildbearbeitungsprogrammen die Bildausschnitte real verkleinern. Wollen Sie Logos einfügen so sind im Allgemeinen so genannte Vektorgrafiken (*.wmf, *.eps usw.) den Bitmapformaten (*.tif, *.jpg usw.) vorzuziehen. Die Druckergebnisse sind in jedem Fall besser und die Dateigrößen sind um ein vielfaches geringer. Ihre Werbeagentur oder Ihr Grafiker können Ihnen in der Regel diese Formate zur Verfügung stellen. Gleichzeitig reduzieren Sie mit hier vorgestellten Verfahrensweise das Datenvolumen auf Ihren Festplatten und die Bearbeitung der Dokumente ist deutlich schneller.

Adresse im Briefenster nicht erkannt

Ein Leistungsversprechen von LetterXpress ist es, dass wir jeden Brief drucken, kuvertieren und versenden, den Sie als Kunden bisher auch in einem Fensterumschlag versendet haben. Wichtig ist hier, dass die vollständige Adresse im Fenster sichtbar ist. Wenn Sie sich an unseren Positionsvorgaben halten, dann liest LetterXpress die Adresse aus und zeigt diese nach dem Login unter Tracking bei den Sendungsdetails an. Wenn die Adresse nicht dort dort nicht angezeigt wird, bedeutet dies nicht, dass wir den Brief nicht versenden, sondern dass die Adressposition zum Auslesen nicht optimal war.

Wie ist die Farbqualität meiner Briefe?

Der Druck erfolgt im hochwertigen Inkjetverfahren mit den Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow und Black (CMYK). Von daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Druckdatei in diesem Farbmodus anzulegen.

Da jeder Drucker unterschiedliche Farbtöne wieder gibt, muss berücksichtigt werden, dass die gedruckten Farben auf unseren Druckern anders aussehen werden als Ihre eigenen Ausdrucke. Das Gleiche gilt auch für die Farben, die am Bildschirm (Monitor) angezeigt werden. Ein Monitor zeigt RGB-Farben an, die auch als Lichtfarben bezeichnet werden und nicht im Druck wiederzugeben sind.

Systemanforderungen

Für die Nutzung unseres Druckertreibers muss Ihr System folgende Systemanforderungen erfüllen. Betriebssystem Microsoft Windows 7 (32- oder 64-bit), Microsoft Windows 8 (32- oder 64-bit), Microsoft Windows 8.1 (32- oder 64-bit), Microsoft Windows 10 (32- oder 64-bit), Microsoft Server 2008 R2, Microsoft Server 2012 R2 Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu Problemen führen kann, wenn Sie ein abweichendes Betriebssystem einsetzen. Für Mac OS Benutzer gibt es aktuell keinen Druckertreiber – wir arbeiten hier aber an einer Lösung. Weitere Systemanforderungen Bitte stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Windows-Betriebssystem das .NET Framework 3.5/3.51 installiert und aktiviert ist. Während der Installation des Druckertreibers wird die Software GhostScript automatisch mit auf Ihrem System installiert. Hier kann es zu Problemen führen, wenn Ihr Windows-Konto über keine Administrationsrechte verfügt.

LetterXpress-Logo

Mit der aktuellsten Version des LetterXpress Druckertreibers wird automatisch auf dem Desktop das LetterXpress-Logo (Try-Icon) zum Schnellstart abgelegt. Bei jedem Startvorgang des Computers wird das Try-Icon geladen. Das LetterXpress Try-Icon können Sie mit der Maus auf dem Desktop verschieben (mit der Maus auf das Icon gehen, linke Maustaste drücken und dann bewegen). Wenn Sie das Try-Icon ausblenden wollen, ist dies über die Taskleiste möglich.

Übertragungsgeschwindigkeit

Die Übertragungsgeschwindigkeit Ihrer Briefe an LetterXpress ist abhängig von der Dateigröße Ihrer Dokumente und Ihrer Upload-Geschwindigkeit Ihrer Internetanbindung. Durch eine geringe Upload-Geschwindigkeit wird die Übertragungszeit Ihrer Dokumente verlängert.

Briefformat

Um den Service von LetterXpress zu nutzen nutzen zu können, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie alle Blätter einer Sendung das Papierformat DIN A4 haben (297 x 210 mm). Bitte stellen Sie dieses Format in Ihrer Software, mit der Sie Ihren Brief erstellen, vorher ein. In der Regel finden Sie dies in der bevorzugten Software unter Papierformat. Blätter, die das DIN A4 Format unter- oder überschreiten, werden von unserem Drucktreiber und Onlineexpress nicht angenommen. Dies gilt auch für eine bereits erstellte PDF-Datei. Auch hier muss das Papierformat DIN A4 sein.

Lässt sich mein schreibgeschütztes PDF verarbeiten

Nein, es können nur Dateien ohne Schreibschutz verarbeitet werden.

Werden meine Briefe gelesen?

Nein. Ihre Briefe durchlaufen einen gesicherten Prozess und unterliegen strengen Datenschutzrichtlinien.

Wann ist mein nationaler Brief beim Empfänger?

Wenn der Brief bis 14 Uhr hochgeladen und nicht storniert oder kein zeitversetzter Versand eingestellt wurde, erfolgt die Zustellung der Sendung am darauffolgenden Werktag (Mo-Sa). Die Zustellung der Briefe erfolgt ausschließlich mit der Deutschen Post AG und nach deren Qualitätszielen.

Mit welchem Briefzustelldienst werden meine Briefe versendet?

Für den Inlandsversand werden Ihre Briefe mit der Deutschen Post AG versendet. Internationale Sendungen werden der DP AG übergeben, die die Briefe an die internationale Post weiterleitet.

Was ist der Unterschied zwischen einem ein- und beidseitigen Druck?

1 Blatt hat 2 Seiten. Wird nur die Vorderseite bedruckt, so ist die Rede von einem einseitigen Druck (simplex). Werden beide Seiten bedruckt so ist es ein beidseitiger Druck (duplex).

Welches Material kommt zum Einsatz?

Wir setzen ausschließlich chlorfrei gebleichte Produkte ein. Die Briefe und Anlagen werden auf einer hochwertigen 80 g/m² Qualität gedruckt. Die Versandhüllen im Standard- und Kompaktformat sind ebenfalls in 80 g/m², für Großbriefe setzen wir eine stabile 90 g/m² Qualität ein. Alle Produkte werden regelmäßig nach unseren strengen Qualitätsansprüchen geprüft. Damit erreichen wir eine gleichmäßige Qualität beim Druck und der anschließenden Verarbeitung.

Kann ich einen Auftrag stornieren?

Eine Stornierung eines Auftrages kann auf LetterXpress nach der erfolgten Anmeldung unter dem Menüpunkt Tracking > Sendungsdetails erfolgen. Dies gilt für alle Aufträge die den Status „Versandbereit“ haben. Zu berücksichtigen ist, dass die Aufträge, die nicht storniert werden und keinen zeitversetzten Versandtag haben, ab 14:00 Uhr an jedem Werktag der Produktion zugeführt werden.

Wofür wird ein Datamatrixcode benötigt?

Um mehrteilig personalisierte Sendungen sicher zu kuvertieren benötigt jedes Dokument ein eindeutig für die maschinelle Kuvertiermaschine lesbares Steuer- u. Vergleichsmerkmal (Sendungs-Identifikationsnummer). LetterXpress verwendet hierfür den Datamatrix (D2) Code der in S/W gedruckt wird. Gerade einmal 11x11 mm groß beinhaltet der D2 Code alle für die Kamerasysteme erforderlichen Informationen. Nach der Umwandlung der Datenströme erhält jedes Blatt einer Sendung vorderseitig diesen D2 Code mit einer eigenen Sendungs-Identifikationsnummer, die einer späteren Vollständigkeitskontrolle dient. Der D2 Code steuert die Kuvertiersequenzen, überprüft Zusammengehörigkeit sowie die Abfolge der Dokumente. So wird sichergestellt das nur das im Umschlag landet was auch zusammengehört und dies 100%ig vollautomatisch. Die Informationen die im Datamatrix-Code (Sendungs-Identifikationsnummer) hinterlegt sind, beinhalten keine personenbezogenen Daten und können absolut keinen Rückschluss auf den Absender oder Empfänger zulassen.

Wie wird meine Sendung freigemacht?

Die Sendung wird über eine Frankiermaschine frankiert und erhält ein neutrales Frankierklischee. Für den Empfänger ist nicht erkennbar wo Ihr Brief bearbeitet wurde.

Kann ich einen Brief zu einem späteren Zeitpunkt versenden?

Nach erfolgter Anmeldung haben Sie die Möglichkeit im Menü „Tracking“ unter „Sendungsdetails“ den zeitversetzten Versand zu aktivieren. Dafür geben in das dafür vorgesehene Feld das Wunschdatum ein und klicken auf das Feld „Zeitversetzter Versand aktivieren“. Die Bestätigung für das Wunschdatum erscheint nun oben unter den Sendungsdetails in einem grünen Kasten.

Ist ein randloser Druck möglich?

Ein randloser Druck ist nicht möglich. Produktionsbedingt haben wir einen nicht druckbaren Bereich von 3mm an allen Rändern.

Kann ich meine Geschäftsbedingungen hinterlegen

Sie können Ihre Geschäftsbedingungen als PDF-Anhang an Ihrem Dokument anhängen oder als Rückseite einfügen. Dafür muss der Haken bei Geschäftsbindungen links in den Druckeinstellungen gesetzt werden und die Datei mit Ihren Geschäftsbedingungen hochgeladen werden. Sollen die Geschäftsbedingungen auf allen Rückseiten gedruckt werden, dann den Haken auf allen Seiten anwenden setzen.

Wie hinterlege ich meine Briefbogenlayout?

In den Druckeinstellungen links bei Briefpapier als Hintergrund einfügen einen Haken setzen und Ihre Datei mit der Briefbogenvorlage hochladen. Soll die Briefvorlage auf allen 1.Seiten hinterlegt werden, dann einen Haken auf allen Seiten anwenden setzen.

Kann ich mein eigenes Briefbogenlayout fest bei LetterXpress hinterlegen?

Sie können im Druckertreiber Ihre Briefvorlage für Seite 1 und auch für Folgeseiten als Hintergrund fest zu hinterlegen.

Für welche Einsatzfelder eignet sich LetterXpress?

Zum Versenden von Briefen, Rechnungen, Mahnungen und kleineren Mailings (Serienbriefe).

Was passiert mit meinen übertragenen Briefen, wenn ich kein ausreichendes Guthaben habe?

Bei Übertragung von Briefen ohne ausreichendem Guthaben, werden Ihre Sendungen solange zurückgehalten, bis Sie Ihr Guthaben aufgeladen haben. Die Aufladung muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen. Ab dem 30. Tag werden die Sendungen automatisch unwiderruflich nach den Datenschutzbestimmungen der DIN ISO 27001 gelöscht.

Wie lange werden meine übertragenen Briefe aufbewahrt?

Ihre versendeten Briefe werden nach 60 Tagen automatisch unwiderruflich nach den Datenschutzbestimmungen der DIN ISO 27001 von unseren Systemen gelöscht.

Nicht zustellbare Sendungen / Absenderzeile

Damit nicht zustellbare Sendungen durch die Deutsche Post AG zurück an den Absender geschickt werden, ist es notwendig, dass Sie eine Absenderzeile mit der Absenderadresse oberhalb der Empfängeranschrift einfügen

Briefumschläge

LetterXpress versendet alle Sendungen in Fensterumschlägen. Dies bedeutet für Sie als Kunden, dass die Empfänger- und Absenderadresse im Brief stehen muss. LetterXpress kann keine Sendungen versenden, wo auf dem ersten Blatt der Sendung keine Adresse steht bzw. die Adresse auf dem Umschlag aufgedruckt werden soll. Beachten Sie hier auch die beiliegende Datei (Brieflayout). Dort ist ein Briefbogen mit Absender und Empfänger genau vermaßt. Es gibt keine Möglichkeit die Empfängeradresse direkt in Letterxpress einzutragen.

Sendungen als Maxibrief versenden

Sie möchten einen Brief mit einer Blattanzahl ab 91 bis 190 versenden? Dies ist jetzt bei OnlineXpress möglich.

Nach dem Kunden-Login bei LetterXpress gehen Sie auf den Navigationspunkt „ONLINEXPRESS“ und stellen wie gewohnt den Brief mit 91 bis 190 Blatt als PDF-Datei in die Box ein.

Der Maxibrief wird in einer C4-Faltentasche mit Fenster manuell kuvertiert und mittels eines Vier-Augen-Prinzips überprüft. Die Frankierung erfolgt mittels eines neutralen Frankierstreifens. Die Zustellung der Sendung erfolgt gemäß den Zustellversprechen der Deutsche Post AG am darauffolgenden Tag (Mo. bis Sa.). Maxibrief Sendungen können national und international zugestellt werden.

Bei dem LetterXpress-Treiber wird diese Funktion ab Oktober zur Verfügung stehen.

Sendungen als Paket versenden

Sie möchten einen Brief mit einer Blattanzahl ab 191 bis 550 versenden? Dies ist jetzt bei OnlineXpress möglich.

Nach dem Kunden-Login bei LetterXpress gehen Sie auf den Navigationspunkt „ONLINEXPRESS“ und stellen wie gewohnt den Brief mit 191 bis 550 Blatt als PDF-Datei in die Box ein.

Die Sendungen werden manuell in einer stabilen Buchverpackung aus braunem Karton verpackt. Die Blätter werden dabei nicht gefaltet, sondern plano in A4 verpackt. Anschließend wird über eine DHL Anwendung die Empfänger- und Absenderadresse vom ersten Blatt der Sendung manuell übertragen und ein DHL-Label erstellt. Das Versandlabel wird auf das Paket aufgebracht und anschließend wird die Sendung taggleich an DHL für den Versand übergeben. Die Zustellung erfolgt dann in 1 bis 2 Tagen, Ausnahmefälle (z.B. Zustellung auf Inseln) können auch längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Sendungsnummer von DHL können Sie dann je Sendung nach Log-In bei LetterXpress im Bereich Tracking einsehen und somit die Sendung nachverfolgen. Paket-Sendungen können aktuell nur national zugestellt werden.

Bei dem LetterXpress-Treiber wird diese Funktion ab Oktober zur Verfügung stehen.

SEPA-Überweisungsträger

Sie können jetzt mit einem Klick Ihrer Sendung einen SEPA-Überweisungsträger zufügen!

Bei der Nutzung des SEPA-Überweisungsträgers unterscheiden wir in zwei Varianten:

1. Variante "Eingabe der SEPA-Zahlungsdaten"

Nutzung bei OnlineXpress der Eingabefelder u.a. für Angaben des Zahlungsempfängers, der IBAN und BIC

 

eingabemaske-zahlungsdaten

 

Bei dieser Variante stellen Sie eine Sendung oder einen Serienbrief bei OnlineXpress ein, bei der als letztes Blatt ein SEPA-Überweisungsträger eingefügt werden soll. Wählen Sie dann das Auswahlfeld "SEPA-Überweisungsträger verwenden" aus. Sie müssen in der Eingabemaske mindestens eine Wert ausfüllen (Angaben zum Zahlungsempfänger, IBAN oder BIC usw.). Fügen Sie dann die Sendung zur Postbox hinzu. Automatisiert wird der Sendung als letztes Blatt der SEPA-Überweisungsträger beigefügt.

Die Sendung wird dann in der Postbox angezeigt und Sie können mit einem Klick auf den Dokumentennamen die fertige Sendung mit dem SEPA-Überweisungsträger in einem neuen Browserfensetr überprüfen. Anschließend können Sie auf dem gewohnten Weg die Sendung an LetterXpress zum Druck und Versand übertragen.

Wenn Sie regelmäßg SEPA-Überweisungsträger verwenden möchten, können Sie in Ihrem Kundenkonto nach Log-In die wiederkehrenden werte für den SEPA-Überweisungsträger hinterlegen. Hierfür melden Sie sich bei LetterXpress an, wählen "Konto", "Benutzerdaten ändern" und "Optionen" aus.

 

eingabemaske-konto-optionen

 

In diesem Fenster können Sie die Daten: "Angaben zum Zahlungsempfänger", "IBAN" und "BIC" hinterlegen und mit "Änderung speichern" dauerhaft verfügbar machen. Wenn Sie anschließend OnlineXpress öffnen (hierfür müssen Sie dann angemeldet sein), eine Sendung hinzufügen und SEPA-Überweisungsträger auswählen, sind die Felder bereits ausgefüllt und je nach Wunsch können Sie die anderen Werte (Betrag, Verwendungszweck) vervollständigen.

 

eingabemaske-zahlungsdaten-ohne-vwz

 

2. Variante "Eindruck der SEPA-Zahlungsdaten"

Sie haben bereits auf der Vorderseite des letzten Blatts der Sendung die Angaben für den SEPA-Überweisungsträger hinterlegt.

 

ueberweisungstraeger-blanko

 

Bei dieser Variante haben Sie bereits die gewünschten Zahlungsinformationen für den SEPA-Überweisungsträger auf der Vorderseite des jeweils letzten Blatts der Sendung eingefügt/eingedruckt. Diese Sendungen stellen Sie bei OnlineXpress ein. Wählen Sie dann das Auswahlfeld "SEPA-Überweisungsträger verwenden" und im Drop-Down Menü "Die voreingetragenen Zahlungsdaten auf dem letzten Blatt eindrucken" aus.

 

eingabemaske-inline

 

Bitte beachten Sie, dass Sendungen bei dieser Variante im doppelseitigem Druck mindestens 3 Seiten beinhalten müssen. So wird sichergestellt, dass der SEPA-Überweisungsträger auf der Vorderseite des letzten Blatts und nicht auf einer Blattrückseite eingedruckt wird. In Folge dessen müssen sich die voreingetragenen Zahlungsdaten immer auf einer ungeraden Seitenzahl (> 1) befinden.

 

Fügen Sie dann die Sendung zur Postbox hinzu und der SEPA-Überweisungsträger wird automatisiert hinter Ihre voreingetragenen Daten gelegt.

 

ueberweisungstraeger-muster

 

Die Sendung wird dann in der Postbox angezeigt und Sie können mit einem Klick auf den Dokumentennamen die fertige Sendung überprüfen. Anschließend können Sie auf dem gewohnten Weg die Sendung zum Druck und Versand an LetterXpress übertragen.

Eine entsprechende Vorlage, an welchen Positionen Sie welche Zahlungsinformationen hinterlegen sollten, finden Sie hier.

Wenn Sie Fragen zur Verwendung des SEPA-Überweisungsträger haben, wenden Sie sich gerne an unser LetterXpress Support-Team.

Weitere Downloads zum SEPA-Überweisungsträger finden Sie nach Anmeldung hier.

 

 

Sendungen in C4 versenden

Sie möchten einen Brief mit weniger als 9 Blatt ohne Falzung versenden? Das können Sie bei OnlineXpress extra einstellen. Der Brief wird dann in einer C4-Sendung versendet und die Blätter werden plano in die Hülle eingelegt.

Nach dem Kunden-Login bei LetterXpress gehen Sie auf den Navigationspunkt „ONLINEXPRESS“ und stellen wie gewohnt den Brief als PDF-Datei in die Box ein.

Bei Sendungen mit mehr als 9 Blatt wählt OnlineXpress automatisch den Versand mit einem C4-Briefumschlag aus.

Dies bietet LetterXpress ab sofort bei OnlineXpress als Zusatzservice an! Die Einstellung ist nutzbar für nationale und internationale Sendungen sowie für Einzel- oder Serienbriefe. Bei Serienbriefe können auch nur einzelne Sendungen als C4-Sendung versendet werden. Selbstverständlich wird diese Versandart auch in der Rechnung ausgewiesen und ist somit auch jederzeit nachvollziehbar.

Für die Kunden, die den LetterXpress-Treiber nutzen, dauert es noch ein wenig, bis wir es auch dort umgesetzt haben.

 

 

Sie benötigen Hilfe?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht über das Supportformular oder direkt per E-Mail an support@letterxpress.de

Häufig gestellte Fragen

Weitere hilfreiche Fragen & Antworten finden Sie auch in unseren FAQ.